ÜBER UNS

Aktuelles


Keine News in dieser Ansicht.

Adresse


Achert-Schule
Steinhauserstr. 26
78628 Rottweil

Tel. 0741-45004
Fax 0741-57807
E-Mail info@achert-schule.de

[Kontakt]

Über Uns

Die Achert-Schule ist ein sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt Lernen mit ergänzendem Angebot und ganztägigem Charakter.

Einzugsgebiet
Das Einzugsgebiet umfasst die Stadt Rottweil und den südöstlichen Landkreis.

Unsere Schülerinnen und Schüler

Die Achert-Schule besuchen Schülerinnen und Schüler, die aus den verschiedensten Gründen dauerhaft dem Bildungsgang der Grundschule oder dem grundlegenden Niveau an den weiterführenden Schulen nicht folgen können.
Unsere Schülerinnen und Schüler lernen in kleinen Klassen. Unser Ziel ist es, für jede Schülerin und jeden Schüler individuelle Bildungsangebote zu schaffen, die eine größtmögliche Aktivität und Teilhabe an der Gesellschaft ermöglichen.

Um dieses Ziel zu erreichen wird das Kollegium bei seiner Arbeit durch zahlreiche weitere pädagogische Fachkräfte, einen Schulsozialarbeiter und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie weitere schulische und außerschulische Partner unterstützt.

Ganztägiges Angebot

Dienstag bis Donnerstag wird an der Schule eine betreute Mittagspause angeboten. Zudem findet an drei Tagen eine Hausaufgabenbetreuung statt
An jedem Schultag wird ein Mittagessen angeboten, das vom Schulförderverein finanziell unterstützt wird. Zudem gibt es von Mittwoch bis Freitag ein Schulfrühstück.
Eine Ganztagesbetreuung ist Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr möglich. Zudem werden in einer Hortgruppe 10 Schülerinnen und Schüler an bis zu fünf Tagen in der Woche betreut. Weitere 12 Schülerinnen und Schüler besuchen außerdem noch die Sozialpädagogische Intensivhilfe an fünf Tagen in der Woche.

Sonderpädagogische Unterstützungs- und Beratungsangebote

Für Kinder mit Entwicklungsverzögerungen bis zum Einschulungsalter bietet die Achert-Schule eine Frühberatungsstelle für deren Eltern und Kindergärten an.
Die Grund-, Werkreal- und Gemeinschaftsschulen im Einzugsbereich werden im Rahmen des Sonderpädagogischen Dienstes unterstützt. Unsere Kolleginnen und Kollegen sind dabei an unseren Kooperationsschulen tätig, wenn es um Fragen der Bildungsplanung von Schülerinnen und Schülern mit Lern- und Leistungsproblemen geht.

Wege im Anschluss an die Achert-Schule

Schülerinnen und Schüler, die sich soweit stabilisieren, dass sie wieder dem Bildungsgang der Grund- oder Hauptschule folgen können, können jederzeit auf Anregung der Schule oder auf Wunsch der Eltern wieder umgeschult werden.
Nach einer individuell gestalteten Berufsvorbereitung mit unterschiedlichen Erprobungssituationen in Form von Orientierungs-, Tages-  und Blockpraktika in regionalen Betrieben und einer engen Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit stehen auch nachschulisch verschiedene Möglichkeiten der beruflichen Eingliederung zur Verfügung: Neben der direkten Vermittlung in eine Ausbildung können die Schülerinnen und Schüler alternativ ein weiteres 10. Schuljahr an der Berufsschule verbringen, in der sie bereits ab der 8. Klasse im fachpraktischen Bereich unterrichtet werden. Dort besteht auch die Möglichkeit, den qualifizierten Hauptschulabschluss zu erwerben. Die Achert-Schule arbeitet dabei sehr eng mit der Nell-Breuning und Erich-Hauser-Schule zusammen. Schülerinnen und Schüler, deren sonderpädagogischer Bildungsbedarf so erheblich ist, dass sie den Anforderungen einer Ausbildung nicht gewachsen sind, können über die Berufsvorbereitende Einrichtung (BVE) an den beruflichen Schulen Schramberg auf das Arbeitsleben vorbereitet werden.